Archiv – Gedanken des Tages

31.12.2016: Das erste Zeichen des Glauben ist Liebe. Die beste Art, Gott zu Danken, ist, einander zu lieben. ( Qu.:Worte der Liebe)

01.07.2016: „Egal wie stark du bist, du kannst keine Hand halten, die dich loslässt.“

01.01.2016: „Es ist nicht notwendig, die Laterne eines anderen auszublasen, damit die eigene heller scheine.“ (Unbekannt)

08.12.2015: Wenn der Weise auf die Sterne deutet; sieht der Dumme nur die Finger.

27.08.2015: „Die Schönheit liegt nicht im Antlitz. Die Schönheit ist ein Licht im Herzen.“(Khalil Gibran)

30.07.2015: „Wer kein Geld hat Schuhe zu kaufen ist immer noch besser dran als der, der keine Füße hat.“ (Joe Kiki)

02.05.2015: „Man braucht nicht viel Kraft etwas Festzuhalten. Man braucht viel Kraft um etwas Loszulassen“

10.04.2015: Geld ist rund und rollt weg.
Bildung bleibt.“
(Heinrich Heine)

02.032015: Wer sagt, dass mit GELD alles möglich ist, beweist nur, dass er nie welches gehabt hat.“ Aristoteles Onassis, Schiffs-Millardär)

19.02.2015: Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung

03.01.2015:

Das Glück der Liebenden
Genügt sich selbst,
gibt ihnen Freude, Frieden, Dankbarkeit.
Und das ist wahrer Reichtum.

23.12.2014
Der Berühmte will immer berühmter werden
der Mächtige immer mächtiger,
der Reiche immer Reicher.
Sie sind Opfer ihres Verlangens nach mehr,
das sie nicht in Frieden lässt.

(Hans Kruppa)

26.10.2014:
Wenn du eine Stunde glücklich sein willst, dann betrinke dich.
Wenn du einen Tag glücklich sein willst, verliebe dich.
Wenn du eine Woche lang glücklich sein willst, veranstalte ein großes Fest.
Wenn du einen Monat glücklich sein willst, gönne dir einen Urlaub.*
Und wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, schaffe dir einen Garten an.
(Altes Chinesisches Sprichwort)
* Ergänzung – Joe Kiki

16.102014: „Wenn ein Adler dir die Hühner stiehlt, sorge wenigstens dafür, dass dir die Eier bleiben.“ (Sprichwort Ewe)

30.08.2014: Es gibt den Moment, wo du aufhören musst, Ozeane für Menschen zu überqueren, die für dich noch nicht einmal eine Pfütze überspringen würden.“ (Sam Ya)

14.08.2014: „Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl der Atemzüge, sondern an der Orten und Momenten, die uns den Atmen Rauben.“ ( 😉 )

07.08.2014: „Betrachte immer die helle Seite der Dinge! Und wenn sie keine haben? Dann reibe die dunkle, bis sie glänzt.“ (Skandinavisches Sprichwort)

12.07.2014: “Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.” (Antoine de Saint-Exupéry)

27.02.2014: „Die Wahrheit hat keine Stunde. Ihre Zeit ist immer und gerade dann, wenn sie am unzeitgemäßesten scheint.“ (Albert Schweitzer)

20.02.2014: „Glücklich zu sein ist eine Wahl, kein Schicksal.“

23.11.2013:„Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten; denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich.“ (Matthias Claudius)

22.09.2013: “Wer den ganzen Tag über ernst ist, wird nie das Leben genießen, wer den ganzen Tag über leichtsinnig ist, wird nie einen Haushalt gründen.” (Altägyptisches Sprichwort)

20.08.2013: „Sei treu zu dir selbst und ehrlich zu anderen!“ (Joe Kiki)

24.07.2013: „Ein anderer Name Gottes, ist die Zeit“ (Laurent Gbagbo)

11.07.2013: „Du entdeckst eine neue Welt, wenn du den Mut hast, die alte zu verlassen.“

Oder mit anderen Worten:
„Wer Angst vor der Dunkelheit hat, kann nicht das Ende des Tunnels sehen.“  😉

06.07.2013: Wer viel rafft, hält wenig fest 😉

28.06.2013: Ein Hügel, der nicht möchte, dass man auf ihm herumtritt, darf keine essbaren Pilze wachsen lassen. (Afrika)

20.062013: Worte sind der Duft des Herzens

08.06.2013: Wie ist Hölle?? Extrem heiß oder extreme kalt???
Übrigens, das Paradies ist nicht ein bestimmter Ort, es ist ein Zustand des Geistes und das Paradies ist immer die Mitte – das Extreme ist einfach die Hölle.

29.05.2013: „Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.“ (Afrika)

16.05.2013: „Schenke mir nicht, was du möchtetst,  sondern schenke mir, was ich brauche“

06.05.2013: „Kinder sind wie Blumen – sie schmücken unsere Welt“ (Joe Kiki)

30.04.2013: „Eine Zukunft ohne Gerechtigkeit, ist wie ein teures Auto ohne Bremse.“ (Joe Kiki)

15.04.2013: „Souverän ist nicht wer viel hat, sondern wer wenig braucht.“ (Niko Peach)

07.04.2013:Es gibt keine zufälligen Begegnungen. Jeder Mensch in unserem Leben ist entweder ein Test, eine Herausforderung oder ein Geschenk. (Marion Schäfer-Staudigl)

(Marion Schäfer-Staudigl)

28.02.2013: „Es ist gut, ein „Wichtiger“ Mensch zu sein – aber es ist wichtiger, ein „Guter“ Mensch zu sein!“

31.12.2012: „Wenn man von einer Frau erwartet, dass sie sich wie ein Engel verhalten soll, dann muss man ihr auch den Himmel bieten können.

Aber wenn eine Frau von einem Mann erwartet, dass er sich wie ein König verhalten soll, dann muss man ihm auch einen ‚Königspalast‘ bieten können!!! “ ( ;-))

22.11.2012: „Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen.“

20.11.2012: „Eine Warnung ist für den Weisen ein Segen, für den Narren eine Beleidigung!!“ ( aus Afrika)

07.11.2012: „Die Liebe ist stärker als die Zeit. Eine Minute gemeinsam erleben,
lässt tausend einsame Stunden vergessen!!“

29.08.2012:  Wer nicht bereit ist, die gleichen Schwierigkeiten und Hoffnungen mit Dir zu teilen, hat es  nicht verdienen, die gleichen Freude mit Dir zu teilen.“ (Joe Kiki)

30.07.2012: „Was mir Angst macht, ist nicht die Unterdrückung des Bösen,

sondern die Gleichgültigkeit des Guten.“

17.07.2012: „Man wirft keine Perlen vor die Säue.“

12.07.2012: Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. (Afrika)

07.07.2012: „Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen.“

26.06.2012: „Wirf einen vom Glück begünstigten Menschen ins Meer

und er wird mit einem Fisch im Mund wieder herauskommen.“ (Arabisch)

26.06.2012: „Wenn viele kleine Leute viele kleine Schritte tun, kann das Antlitz der Erde verändert werden.“

18.04.2012: 

1 – Befreit euch von allen Ängsten.

2 – Teilt Wissen, um Unwissenheit abzuschaffen.

3 – Gebt zurück, was ihr zu Unrecht genommen habt. (Joekiki)

Das sind gleichzeitig meine Wünsche an Euch für ein gutes Neues Jahr – und vielleicht auch für eine neue Ära. – Euer Beitrag interessiert mich. Euer Joe Kiki

06.02.2012: “Frauen begnügen sich nicht mehr mit der Hälfte des Himmels, Sie wollen die Hälfte der Welt.“ (Alice Schwarzer – deutsche Journalistin & Feministin)

 30.01.2012: “Sich  niemals irren ist eine Bedrohung für die Zukunft oder für die ganze Menschheit!“ (Bio Negro)

18.01.2012:  Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt

01.01.2012: Die Schildkröte wollte tanzen, aber ihr fehlte der Muskel im Hals. – aus Afrika

12.12.2011: Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.  – Dante Alighieri – 

10.11.2011: Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen. 

06.10.2011: „Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst“.

21.09.11: “Wer liebt, herrscht ohne Gewalt und dient, ohne Sklave zu sein“

14.09.2011: Ein schöner Spruch lehrt uns:

„Wenn du jemanden für seine/ihre Schönheit liebst, es ist nicht die Liebe, sondern ein Gelüst! Wenn du jemanden für seine/ihr Intelligenz liebst, ist es nicht die wahre Liebe, sondern eine Bewunderung! Und wenn du jemanden liebst, weil er oder sie reich ist, es ist keine Liebe, sondern das Interesse oder Belang! Aber wenn du jemanden liebst, und du weißt nicht warum… und du fühlst und spürst es wirklich, dann ist es LIEBE.

29.08.2011: „Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen“

10.08.11: “Es zählt nicht die Zeit, sondern was Du aus ihr machst”

28.07.11: “ Wer Angst vor der Dunkelheit hat, kann nicht das Ende des Tunnels sehen.”

09.07.11: „Ein Hügel, der nicht möchte, daß man auf ihm herumtritt, darf keine essbaren Pilze wachsen lassen.“

24.06.11„Ein Mann mit einem langen Bart sollte nicht ins Feuer blasen.“(Afrika)

10.06.11Der Taschenkrebs meint : Das heißt nicht, dass er nicht auf dem richtigen Weg ist, wenn er seitwärts geht.“

19.05.11: „Es ist nicht notwendig, die Laterne eines anderen auszublasen, damit die eigene heller scheine.“

21.02.11Sobald man die Weitherzigkeit bei anderen Menschen schätzt, fügt man seiner eigenen Lebenskraft die der anderen hinzu und gewinnt an Weisheit und Tiefe“(Joe Kiki aus Togo)

28.01.11: Eine echte Gemeinschaft beginnt in den Herzen der Menschen( Malidoma Somé)

02.01.11: Sonne, Mond und Sterne, alles liegt in weiter Ferne, doch das Gute das ist ganz nah –

ein glückliches und schönes neues Jahr!

29.12.10 :Es bedeutet wenig,

ob Du auf dem Gipfel eines Berges oder an seinem Fuß stehst,

wenn Du nur glücklich bist, wo du bist. (Sufi-Weihsheit)

16.12.10: Wer in seinen Beutel lügt,

niemand als sich selbst betrügt.

01.12.10:

Freundlich sein in Worten schafft Vertrauen.

Freundlichkeit im Denken schafft Tiefe.

Freundlichkeit im Geben schafft Liebe. (Laotse 6. Jh. V. Chr.)

15.11.10:Der Reichtum eines Menschen bemisst sich an der Zahl der Dinge, um die er sich nicht kümmern muss

10.11.10: Ohne Schatten gibt es kein Licht;

man muss auch die Nacht kennen lernen

05.11.10: „Nehmen Sie sich Zeit um zu Lachen, das ist die Musik der Seele“

29.10.10: Es ist nicht wichtig, schnell zu gehen – wichtiger ist es nicht stehen zu bleiben. ( Confucius)

22.10.2010: Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad

13.10.2010: Amtleute sollen die Bauern hegen und nicht fegen,

sich ihrer erbarmen und sie nicht verarmen,

in Not erfreuen, nicht mit Strafe bedräuen,

ihre Arbeit ehren und nicht beschweren

06.10.2010: Wenn es dir möglich ist, mit nur einem kleinen Funken die Liebe in der Welt zu bereichern, dann hast du nicht umsonst gelebt

25.08.2010: Wer Wind sät, wird Sturm ernten

12.08.2010: Wenn der Spazierstock länger ist als Du selbst, wirst Du nicht gut laufen können

09.07.2010: …Gibt es ein Wort, nach dem man das ganze Leben hindurch handeln kann? << Der Meister sprach:>> Die Nächstenliebe. Was du selbst nicht wünschest, tu nicht anderen an.

***** (Natur Gesetz)

06.07.2010: Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenbleiben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg. (Henry Ford)

02.07.2010: Nicht der Gehorsam, sondern der zivile Ungehorsam kann helfen. Denn es ist besser, ein Gesetz zu brechen als ein Herz. (Gotthold Hasenhüttl)

27.06.2010: Bewahre mich vor der Angst, ich könnte das Leben versäumen. Gib mir nicht, was ich mir wünsche, sondern was ich brauche. Lehr mich die Kunst der kleinen Schritte. (Antoine de Saint-Exupéry)

24.06.2010: Da die Menschen nicht wissen, wie nah die Wahrheit liegt, suchen sie sie in der Ferne…

Gleich wie jenen, die vom Wasser umgeben nach einem Schluck dürsten. Alan W. Watts (Nach Prof. Suzuki)

08.06.2010: Über die Dauer deines Lebens kannst du nicht bestimmen, wohl aber über seine Intensität und Tiefe. Evan Esar (1899 -1995)

22.05.2010:Wo man keine Scham empfindet, da empfindet man auch keine Ehre(Afrika)

06.05.2010:Die Augen vertrauen nur sich selbst; die Ohren den Anderen; nur das Herz sieht die Wahrheit(Afrika)

04.05.2010:Gestern: schon vorbei.

Morgen: kommt erst noch.

Heute: der einzige Tag, den du in der Hand hast.

Mach daraus deinen besten Tag. (Quelle// Applaus für das Leben)

29.04.2010:Unwissend zu sein ist schlimm; nichts wissen zu wollen noch schlimmer.

20.04.2010:Schwarze Kühe geben auch weiße Mich

17.04.2010:Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben. (John Steinbeck)

12.04.2010:Die Unabhängigkeit in Armut ist besser, als eine Festtafel im Gefängnis(Sékou Touré)

12.04.2010:

Sechsmal sechs ist sechsunddreißig,

Ist der Mann auch noch so Fleißig

Und die Frau ist liederlich,

Geht die Wirtschaft hinter sich.

08.04.2010:Die KULTUR des Herzens beginnt bei der Dankbarkeit. (Christa Meves)

26.03.2010: Ob wir es erkennen oder nicht: Jeder von uns ist der Schuldner bekannter und unbekannter Menschen. (Martin Luther King)

13.01.2010: Wer sich guter Gesundheit erfreut, ist reich, ohne es zu wissen.

06.02.2010 :

14.02.2010: Es ist besser, mit drei Sprüngen zum Ziel zu kommen, als sich mit einem das Beim zu brechen“.

20.02.2010Sobald man die Weitherzigkeit bei anderen Menschen schätzt, fügt man seiner eigenen Lebenskraft die der anderen hinzu und gewinnt an Weisheit und Tiefe“.

(JoeKiki)

14.03.2010:„Wer die Wahl hat – hat die Qual“

07.03.2010:

„Wenn du die Frucht eines hohen Baumes isst, vergiss nicht, dem Wind Zu danken“. (aus Afrika)

22.01.2010  Gedicht von Karin Linscheid:.

„EINS ZWEI DREI Gästebuch komm herbei

Sonne Mond und Wind, erzählt es alllen ganz geschwind

Plaudern unterm Mangobaum, das war wirklich wie ein Traum

Drei Steine vor dem Haus, welche afrikanische Weisheit sprechen sie aus?

Großvater, Großmutter aus dem Eweland, Euer Enkelsohn Joe Kiki hat uns mit Euren Geschichten gebannt.

Eure Lebensfreude trägt er weiter, die Atmosphare im Maxhaus war sehr heiter

Mit großer Dankbarkeit und Wertschätzung“

Karin

 

1 Beitrag

  1. christa 8. Juli 2010 22:01

    Hallo lieber Joe,

    was du dort schreibst ist unglaublich. Man könnte meinen, daß es sich um einen Einwanderungsantrag
    handelt und nicht um ein Urlaubsvisum. Die Überprüfung der Wohlgenährtheit deiner Kinder ist wohl der Gipfel
    der Unverschämtheit. Was wäre überigens, wenn ein Kind nach Schulabschluss kein Diplom besäße? Dürfte es den Vater dann gar nicht besuchen? Wir reisen mit einem gültigen Pass um die ganze Welt und niemand fragt nach unserer Schulbildung oder unserem Einkommen.
    Welches Recht haben wir, uns so zu verhalten? Die Industrielander beuten den afrikanischen Kontinent aus
    und haben dann Angst, von dem auch dadurch erworbenen Wohlstand etwas abzugeben. Darum bauen
    sie immer höhere Mauern aus Bestimmungen und Gesetzen.
    Ich wünsche mir für Afrika, daß sich seine Bewohner ihrer eigenen Fähigkeiten und Werte bewußt werden,
    und ihnen und uns allen wünsche ich Regierungen, denen das Wohl ihrer Bürger wichtiger ist als die Macht.
    Wünsche erfüllen sich ja manchmal.

    Christa

Beitrag schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*